Musikalische Weihnachtsgrüße

Die Kgl. Harmonie Hergenrath wünscht frohes Fest: Das ostbelgische Höchststufenorchester hat einen originellen musikalischen Weihnachtsgruß produziert. Wegen Corona ist das traditionelle Weihnachtskonzert ausgefallen. Die rund 60 Musikerinnen und Musiker haben deshalb getrennt voneinander ein gemeinsames Musikvideo aufgenommen. Sie wollen damit Zuschauer und Zuhörer an diesem ungewöhnlichen Weihnachtsfest erfreuen.

Dirigent Rainer Hilger und seine Musiker präsentieren das Weihnachtswerk „Snow Day Celebration“ des amerikanischen Komponisten Alan Stein. Das Video entstand in Eigenregie. Jeder Musiker hat das Werk zu Hause einstudiert und sich mit dem Smartphone gefilmt. Toningenieur und Harmoniemitglied Patrick Lemmens (high-score.be) hat die 60 Videos synchronisiert und die Tonspuren abgemischt, um aus den Einzelaufnahmen den typischen Orchesterklang der Kgl. Harmonie Hergenrath erklingen zu lassen. Für den Videoschnitt verantwortlich: Christian Beckers.

Sylvia Janssen, Präsidentin der Kgl. Harmonie Hergenrath:
„Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. So ist es bereits unser zweites Video im Homeoffice. Leider lässt die aktuelle Situation gemeinsame Proben nicht zu. Viele unserer Mitglieder vermissen das gemeinsame Musizieren und die Konzerte. Gerade zu Weihnachten wollten wir unserem treuen Publikum ein Geschenk bereiten. Da dieses Jahr alles anders ist, wollen wir mit unserem Video etwas Freude und Besinnlichkeit zu den Menschen nach Hause bringen - digital und ganz Corona-konform.“

Bereits im Frühjahr - während des ersten Lockdowns - hatte die Kgl. Harmonie Hergenrath ein Musikvideo im Homeoffice produziert. Mit großem Erfolg: Das Musikstück wurde auf den Facebook- und YouTube-Kanälen des Orchesters weit über 50.000 Mal angesehen.

Für ihr Herbstkonzert hatte sich die Hergenrather Harmonie ebenfalls etwas Besonderes einfallen lassen: Die musikalische Kreuzfahrt sollte aufgezeichnet und digital ausgestrahlt werden. Doch wegen der angespannten Infektionslage Ende Oktober in Belgien musste die Aufnahme bis auf Weiteres verschoben werden.

Gemeinsame Proben gab es in diesem Jahr nur im Sommer - unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Seit dem zweiten Lockdown im Herbst ist die Probearbeit wieder eingestellt worden.

„Trotz der ungewöhnlichen Umstände wünschen wir allen ein frohes, besinnliches und vor allem sicheres Weihnachtsfest. Wir müssen derzeit auf Vieles verzichten, hoffen aber sehr, dass sich die Lage bald entspannt und wir im kommenden Jahr wieder als Orchester proben und konzertieren dürfen. Für 2021 wünscht sich die Kgl. Harmonie Hergenrath ein gutes, glückliches und in erster Linie gesundes Jahr“, so Präsidentin Janssen abschließend.